Get Adobe Flash player

 

3 Tage beim ISCH Wettkampf in Hannover. Die Anspannung war groß aber so richtig groß wurde die Aufregung bei der Gewehr- und Kleidungskontrolle.

Drei Stunden hat sie gedauert.

Das Gewehr umbauen, die Knöpfe in der Jacke versetzen, den Hosenbund mit einem Feistel weichklopfen und die Jacke in der Sonne durch wringen und klopfen weich machen …

Dann konnte erst trainiert werden. Am Abend waren wir richtig müde.

Die Wettkampftage brachten wieder neue Aufregungen, doch unsere Sportler konzentrierten sich auf sich und konnten mit guten Schussleistungen aufzeigen.

Jedem wurde klar, das ein Abendtraining in der Woche und in der Ferien gar kein Training um in der Weltelite ganz vorne zu sein, zu wenig ist. Die Spitzensportler trainieren bis zu 5x die Woche und das durch das ganze Jahr. Wenn wir vorne dabei sein wollen, dann müssen wir einen Weg finden um mehrere Trainingseinheiten zu bekommen.

Wir gratulieren unseren Sportlern:

Kurt Martinschitz zur Goldmedaillie liegend und Bronzemedaillie stehend

Patrick Moor zur Bronzemedaillie liegend

Andreas Lamfalusi Rang11 stehend frei und liegend 14

Bernhard Pichler Rang 14 stehend frei und liegend 12

 

 

unsere Sponsoren